Vom Anwendungsentwickler bis zum Zimmerer

20 verschiedenen Ausbildungsberufe im Gewerbepark

Mehr als 60 Ausbildungsplätze gibt es aktuell in den Betrieben im Gewerbepark Erbendorf. Im Ausbildungsjahr 2019 begannen hier 19 junge Leute ihre Berufsausbildung. Die Unternehmer setzen immer stärker auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Mehr als 25 Firmen haben im Gewerbepark Erbendorf ihren Standort: Ein breiter Mix mit den Schwerpunkten auf das klassische Handwerk und das produzierende Gewerbe. Aber auch innovative Unternehmen der IT- und E-Commerce-Branche sowie Handels- und Logistikfirmen haben hier ihren Sitz.

Rund 700 Menschen finden in den Unternehmen im Gewerbepark Erbendorf, in der Südbahnhofstraße und im Plärnmühlweg eine zukunftssichere Arbeitsstelle.

So vielfältig wie der Branchenmix sind auch die Ausbildungsberufe. Darunter gibt es viele neue Berufsbilder, die es noch vor wenigen Jahren noch gar nicht gab. Die Ausbildungsbetriebe reagieren damit auf den stetigen Wandel in der Wirtschaftswelt.

Duales Studium
Einige Betriebe bieten auch die Möglichkeit eines Dualen Studium, d.h. einen Ausbildungsberuf zu erlernen und gleichzeitig an einer Hochschule zu studieren. Die Qualifikation und das Know-how der eigenen Mitarbeiter ist für die Unternehmen heute mehr denn je, ein wichtiger Faktor, um die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.

Neben gemeinsamen Werbeauftritten, Aktionstagen, wie dem „Tag der offenen Betriebe“ wollen die Betriebe auch bei der Aus- und Fortbildung künftig noch enger zusammenarbeiten.

Diese Ausbildungsberufe gibt es im Gewerbepark Erbendorf:
• Bau- und Landmaschinenmechatroniker/in,
• Elektroniker/in für Automatisierungstechnik,
• Fachlagerist/in,
• Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung,
• Fachkraft für Metalltechnik,
• Kaufmann/frau für Bürokommunikation,
• Kaufmann/frau im Groß und Außenhandel,
• Kaufmann/frau für Marketingkommunikation,
• Konstruktionsmechaniker/in,
• Metallbauer/in Fachrichtung Konstruktionstechnik,
• Mediengestalter/in Digital und Print,
• Mediengestalter/in Beratung und Planung,
• Orthopädietechnikmechaniker/in,
• Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker/in,
• Technischer Produktdesigner/in Produktgestaltung und –konstruktion,
• Technischer Produktdesigner/in Maschinen- und Anlagenkonstruktion,
• Technischer Systemplaner/in Stahl- und Metallbaukonstruktionen,
• Schreiner/in,
• Zerspanungsmechaniker/in,
• Zimmerer/in.

0 Kommentare

Kommentare/Bewertungen

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.